Rufen Sie uns an!

   +49 631 36226-22

Forderungseinzug / Inkasso

Wir vertreten Mandanten in allen Rechtsangelegenheiten des zivilen Rechtslebens, insbesondere bei der Durchsetzung von Zahlungsansprüchen aller Art.

Dazu muss nicht immer das Gericht bemüht werden, vielmehr wird zunächst außergericht­lich ver­sucht den Schuldner mit Hilfe eines an­waltlichen Aufforderungsschreiben zur freiwilligen Zahlung zu bewegen.

Zahlt der Schuldner dennoch nicht freiwillig, empfiehlt sich die Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens. Das Mahnverfahren ist eine besondere Verfahrensart, die neben dem Streitverfahren zur Wahl steht, wenn der Gläubiger (Antragsteller) davon ausgehen kann, dass der Schuldner (Antragsgegner) den Anspruch nicht bestreitet.

Hat der Schuldner bereits Einwendungen gegen die geltend gemachte Forderung erhoben, empfiehlt sich dagegen gleich die Erhebung der Klage, um die Forderung einer gerichtlichen Titulierung zuzuführen.